Das Sith-Imperium

Das Sith-Imperium ray ban sunglasses sale in SWTOR

Die Geschichte der Sith und ihres Sith-Imperiums ist vergleichsweise kurz – blickt man auf die über 20.000 Jahre zurückreichende Historie der Galaktischen Republik zurück. Die Sith – ein primitives Volk auf dem unwirklichen Planeten Korriban – waren bis vor etwa 3.000 Jahren nur eines von zahllosen Völkern ohne nennenswerte Bedeutung für die Galaxie, von deren Existenz kaum jemand wusste.

Dies änderte sich doch, als sich, wegen ihrem Hang zur Anwendung der dunklen Macht und Missachtung des Kodexes, aus dem Jedi-Orden verstoßene Ritter auf Korriban niederließen und die leicht zu beeindruckenden Sith mit Machtdemonstrationen und allerlei Raffinesse untertan machten.

Im Laufe der Zeit verschwanden die Barrieren zwischen den “Dunklen Jedi” und den einheimischen Sith. Es entstand eine gänzlich neue Kultur, die die körperliche Wiederstands- und Anpassungsfähigkeit der Sith und die mentale café Kraft sowie das Wissen um die Anwendung dunkler Macht der Jedi in sich vereinte. Es erwuchs eine harte, mächtige Gesellschaft, deren Führer sich hervorragend auf die Anwendung der dunklen Macht verstanden.

Als der Imperator das Sith-Imperium für mächtig genug erachtete, cheap nfl jerseys zwangen er und seine untergebenen Dunklen Lords sie die Galaktische Republik und deren Beschützer, die Jedi, in einen bewaffneten Konflikt, der später als der “Große Hypperraum-Krieg” in die Analen der Geschichte einging. Doch der Krieg, den der Dunkle Lord Naga Sadow, Anführer des Sith-Feldzugs, zunächst über die Planeten der Republik brachte, wendete sich gegen sein Volk und brachte stattdessen Tod und Zerstörung über den Heimatplaneten der Sith, Korriban, der der Rache und der totalen Zerstörung durch die Jedi anheim viel.

Nur knapp entgingen die Sith dem Untergang. Die wenigen Überlebenden Oakleys Outlet flohen vor den Truppen der Galaktischen Republik in die unberannten Gebiete der Galaxie, wo der letzte Imperator über eintausend Jahre damit verbrachte, das geschlagene und arg gebeutelte Sith-Imperium wieder aufzubauen. Seine unnatürlich lange Lebensdauer verdankte der Imperator dabei dunklen Ritualen, die er regelmäßig vollzog.

Als er die Zeit als gekommen sah, grausame Rache für die bittere Niederlage im Großen Hyperraum-Krieg zu nehmen, viel die gigantische Armee der Sith über Cheap Ray Bans zahlreiche Sternensysteme im Outer Rim her, brachte sie unter ihre Kontrolle, zogen lokale Verbrecherorganisationen und War-Lords auf ihre Seite und fielen über die vollkommen unvorbereiteten Truppen der Republik her und gewannen Schlacht und Schlacht. Weder republikanische Flotten, noch Bodentruppen oder die legendären Jedi-Ritter vermochten zu verhindern, dass die imperiale Sith-Armee weiter und weiter ins Herz der Republik vorstieß.

Hinterlistig und skrupellos besetzten, plünderten und zerstörten die Truppen des Sith-Imperiums die Kernwelten der Republik, während der Rat der Sith deren Führer mit scheinbaren Verhandlungsgesprächen abzulenken wusste. Nachdem auch die Hauptstadt der Republic, Coruscant, in die Hände der Sith gefallen und der dortige Jedi-Tempel in Schutt und Asche lag war, war die Republik geschlagen und willigte zähneknirschend in den Vertrag von Coruscant ein, der empfindliche Reparationsleistungen für die Republik vorsah. Unter anderem gingen zahlreiche Sternensysteme am Äußeren Rand in den Besitz des Imperiums über, was nicht nur eine Schmach an sich war, sondern auch einen großen Verlust an Ressourcen bedeutete.

Nach diesem Sieg für das Sith-Imperium zog sich der Imperator zurück und übergab Cheap Jerseys seine Macht an den Rat der Sith, wo alsbald ein fortdauernder Kampf, um die Führerschaft des Imperiums, los brach.


Einloggen um zu Kommentieren

Kommentare (0)

  • Keine Kommentare

    Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert, bitte logg dich ein um einen Beitrag zu schreiben
    Du hast noch keinen Account? Jetzt registrieren!


Einloggen um zu Kommentieren Ins Forum