Die Galaktische Republik

Die Galaktische Republik in SWTOR

Seit über 20.000 Jahren konnte sich die Galaktische Republik als Oktoberfest zivilisierteste und machtvollste Streitkraft in allen bekannten Galaxien behaupten, stets kontrolliert durch den demokratischen Senat, mit seinen Repräsentanten, die aus allen Teilen des Universums stammen.

Geachtet als das Zentrum von Frieden und Fortschritt war die Republik ein helles Leuchtfeuer inmitten der Dunkelheit des Alls.

Der ehrenhafte Orden der Jedi schwor sich die Republik zu verteidigen und Frieden sowie die Balance der gesamten Galaxie zu bewahren. Tausende Jahre dienten die Jedi diesem Ziel, doch brachte ihnen jenes edle Unterfangen, neben der Verehrung ihrer Verbündeten, auch den ungezähmten Hass ihrer Feinde ein.

Vor nicht mal einem Jahrhundert trat der größte dieser Feinde wieder in Erscheinung…

Der Angriff des Sith Imperiums überrollte discount football jerseys die Republik und ihre Jedi-Wächter so überraschend, dass sie nach langer Zeit cheap authentic jordans des Kampfes schlussendlich zerbrach und fast der gesamte Hauptstadt-Planet, Coruscant, in den Wirren des Krieges, von den imperialen Streitkräften der Sith verheert wurde. Der oberste Senat und der Kanzler sahen sich einer Übermacht entgegen und waren gezwungen den  schändlichen  „Vertrag von Coruscant“ zu unterzeichnen, ray ban outlet in welchem sie aller verbündeter Unterstützung entsagten, sogar jener der stets loyalen Bothaner.

Kämpfend mit einer Welle von Austritten diverser Sternensysteme, eine Versorgungskrise und Chaos auf den Straßen Coruscants, wurde der Senat zunehmend handlungsunfähig, in den Folgejahren des Vertrages.

Der verbitterte Hochadel der Kernwelten war sich untereinander uneins und stritt über jede zu treffende Entscheidung, was die Moral, Ray Ban sale der ohnehin schon entmutigten Bürger, weiter senkte
Die Jedi, die inmitten des Chaos vom Senat, Bürgern und einstigen Anhängern beschuldigt wurden cheap nfl jerseys wholesale einen Fehler gemacht zu haben, der zur Herrschaft der imperialen Mächte führte, zogen sich entmachtet auf den einstigen Heimatplaneten Tython zurück, nach dem sich selbst der Senat von ihnen distanziert hatte.

Die Jedi vergaßen allerdings niemals ihr einstiges Versprechen, die Republik gegenüber allen Fährnissen zu beschützen.

Die Republik bildete neue Spezialkräften aus. Diese Einheiten waren disziplinierte Männer, die im Stande waren mit beinahe perfekter Effizienz zusammenzuarbeiten. Jene Truppen arbeiteten zwar oft Seite an Seite mit den Jedi, übernahmen aber vielerorts die bedeutsame Rolle, als Verteidiger der Republik

Weder die wirtschaftlichen Krise, die dem Krieg auf dem Fuße folgte noch der anhaltenden Expansionsdrang ihrer Feinde vermochten es n den Geist der Republik zu beschädigen. Er blieb nach wie vor unabhängig, tapfer und stark
Selbst in dieser schweren Zeit treten neue Anführer an, um sich dem dunklen Sith-Imperium entgegen zu stellen, die Galaxie zu befreien und den einstigen Ruhm der Republic wieder herzustellen.


Einloggen um zu Kommentieren

Kommentare (0)

  • Keine Kommentare

    Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert, bitte logg dich ein um einen Beitrag zu schreiben
    Du hast noch keinen Account? Jetzt registrieren!


Einloggen um zu Kommentieren Ins Forum